... ob Käfer oder Insekt, wir beheben das Problem !

Holz- und Bautenschutz - Oberursel

Vorbeugende und bekämpfende Maßnahmen zum Schutz der Bausubstanz und Schadbeseitigung die
durch tierische und pflanzliche Zerstörung auftreten.( Hausbock, Schwammsanierung )
Entscheidend für die Einsatzmöglichkeit der verschiedenen Verfahren sind die baulichen Gegebenheiten.

Als Holzschädlinge werden Organismen bezeichnet, die aufgrund ihrer biologischen Eigenschaften in der Lage sind, Holz zu zerstören oder zu schädigen.
Fast alle Holzinsekten haben ein ausgeprägtes Wahlverhalten gegenüber dem Zustand des Holzes.
Hierbei wird unterschieden zwischen

  • Primären Holzinsekten (befallen den gesunden lebenden Baum)

  • Sekundären Holzinsekten (befallen geschwächtes, kränkelndes, gefälltes oder absterbendes Holz)

  • Tertiären Holzinsekten (ernähren sich vom faulenden Holz)

zum weiteren zwischen:

Tierischen Holzschädlingen ( Bsp. ) Holzzerstörenden Nagerkäferarten:
  • Bockkäferarten ( Hausbock, Scheinbock )

  • Nagerkäferarten ( gekämmter, weicher, gewöhnlicher Nagerkäfer - auch Holzwurm genannt )

  • Splintholzkäfer

  • Bohrkäfer

  • Trotzkopf

Pilzliche Holzschädlinge ( Bsp. )
  • Braunfäule

  • Weißfäule

Zum holzschädigenden Insekt gehört eingeschränkt auch die Holzwespe, sowie die schwarze Rossameise.

Um eine genaue Schadensursache festzustellen ist eine Besichtigung durch den Fachmann bzw. Holzspezialisten unumgänglich. Hierbei ist neben den Fraßschäden auch eine genaue Artbestimmung erforderlich, ggf. durch unser Fachlabor.

Kontakt

Einsatzgebiet

deutschland

Soziale Netzwerke

facebook

© 2014 All rights reserved to ABT Schädlingsbekämpfung